Aufrufe
vor 7 Monaten

KADECO Wabenplissees

Stoffeigenschaften

Stoffeigenschaften Materialabkürzungen VI PES Viskose Polyester Symbole und Ausrüstung Entscheidend für das Raumklima und die optische Wirkung eines Wabenplissees ist das Verhalten des Stoffes bei einfallendem Sonnenlicht. Hierzu sind die lichttechnischen Werte zu berücksichtigen, welche in der Produktübersicht den Stoffen in Prozentwerten zugeordnet sind. In der Strahlungsphysik wird zwischen Licht und Energie unterschieden. Entsprechend werden auch die physikalischen Werte unterschiedlich definiert. Lichttechnische Werte Solartechnische Werte Mit dem Begriff „Licht” wird in der Physik der sichtbare Bereich des Strahlungsspektrums von 380–780 nm definiert. Die untenstehenden Werte Reflexion, Transmission und Absorption ergeben in der Summe immer 100 %. Um den Gesamtenergiedurchlasswert berechnen zu können, muss neben dem sichtbaren Anteil auch der unsichtbare Anteil der Sonnenstrahlung betrachtet werden. Hier ergeben sich abweichende Werte. L R S R Reflexionsgrad (visuell) Der Licht-Reflexionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des sichtbaren Sonnenlichtes vom Stoff reflektiert wird. Reflexionsgrad (solar) Der Solar-Reflexionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des auftreffenden Sonnenlichtes (gesamtes Spektrum) vom Stoff reflektiert wird. L T S T Transmissionsgrad (visuell) Der Licht-Transmissionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des sichtbaren Sonnenlichtes den Stoff durchdringen kann. Transmissionsgrad (solar) Der Solar-Transmissionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des auftreffenden Sonnenlichtes (gesamtes Spektrum) den Stoff durchdringen kann. L A S A Absorptionsgrad (visuell) Der Licht-Absorptionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des sichtbaren Sonnenlichtes vom Stoff aufgenommen wird. Absorptionsgrad (solar) Der Solar-Absorptionsgrad gemäß DIN EN 14501 gibt an, welcher Anteil des auftreffenden Sonnenlichtes (gesamtes Spektrum) vom Stoff aufgenommen wird. Energietechnische Werte Der Effekt der Sonnenschutzeinrichtung auf das System aus Ver glasung und innenliegendem Sonnenschutz wird über die beiden zentralen technischen Werte Gesamtenergiedurchlassgrad (gtotal) und den Abminderungsfaktor (Fc-Wert) definiert. Fc value Gesamtenergiedurchlassgrad Der Gesamtenergiedurchlassgrad (gtotal) gemäß DIN EN 13363-1(vereinfachtes Verfahren) gibt an, wie viel Sonnenenergie durch das Gesamtsystem Verglasung und Sonnenschutz in den Raum eindringen kann. Sofern es das Ziel ist im Sommer Kühlenergie einzusparen, bzw. die Aufheizung zu vermindern, sollte der Gesamtenergiedurchlassgrad minimiert werden. Die Sonnenschutzeinrichtung sollte also die Gesamttransmission reduzieren – der Gesamtenergiedurchlassgrad sollte möglichst klein sein. Abminderungsfaktor Der Abminderungsfaktor (Fc-Wert) gemäß DIN EN 14501 gibt an, wie stark eine Sonnenschutzeinrichtung den Energieeintrag durch das Fenster verringert. Er kann einen Wert zwischen 0 und 1 annehmen und steht in Abhängigkeit zum verwendeten Glas. Der Fc-Wert sollte möglichst klein sein, da in diesem Fall die Wirkung des Sonnenschutzes besonders groß ist. 39